Der Weg Teil 02: “Böses Erwachen”

Actress

Die Ansage sitzt, ich bin vollkommen fassungslos und weiß nicht wie ich reagieren soll. Um ehrlich zu sein bin ich zwar aufgeregt wegen der Herren die wegen mir kommen, aber eine 24/7 Sklavin?! Das wollte ich doch niemals werden. „Ich muss die Herren kurz noch anrufen, dass alles klappt. War mir nicht sicher ob ich dich dazu bringe das zu tun” Mit diesen Worten verlässt mich Herr Daivd und geht ins Nebenzimmer zum Telefonieren. Nach ein paar Sekunden kommt mir die Idee zu flüchten.

Als ich höre wie er los legt ergreife ich die Chance und schleiche ganz langsam zur Wohnungstür. Aber Halt! So kann ich doch nicht in die Öffentlichkeit… aber hier bleiben? Dann ist mein Schicksal besiegelt. Mit viel Mühe greife ich meine Handtasche, die ich direkt am Eingang hab liegen lassen, atme nochmal tief ein und öffne mit meinen gebundenen Händen sachte die Tür.

Auf einmal ertönt ein Alarm. Oh verdammt, schnell los, denke ich mir und beginne mit dem mühsamen Treppenabstieg. Ich stöckle so schnell ich kann die Treppe runter aber nach ein paar Sekunden höre ich schon wie Herr David aus seiner Wohnung stürmt. Es kommt wie es auf 12 cm Heels kommen musste, unten an der Haustüre hat er mich eingeholt und hält mich fest. „Du blöde Hure, denkst du das funktioniert? Du bist ja noch dümmer als ich bisher dachte!”

„Hallo!?” ertönt es hinter uns und ein ca. 70 jähriger Mann steht vor seiner Wohnungstüre. „Herr Kummer, guten Tag” ruft ihm Herr David entgegen. „Herr Schuster, schön Sie zu sehen. Ja sagen Sie mal, was für ein Spielchen spielen denn Sie?” „Du spielst da jetzt mit oder es hat harte Konsequenzen, Jessy!” flüstert mir Herr David ins Ohr. „Ach wissen Sie, Herr Kummer, das ist nur eine Art Spiel. Die Dame hier steht auf Fesselkunst und wir haben gewettet, dass sie es nicht alleine die Treppe herunterschafft in der misslichen bonus veren siteler Lage, in die ich sie gebracht habe.” „Sie machen Sachen, wobei ich ehrlich sagen muss, wo haben Sie denn immer diese freizügigen hübschen Damen her? Und Sie, junge Dame, Sie lassen das freiwillig mit sich machen?”

Widerwillig nicke ich dem Herren entgegen. „Wissen Sie, jeder hat so seine Vorlieben, solche Damen findet man sehr leicht im Internet. Wenn Sie wollen kann ich Ihnen dieses Exemplar auch mal ausleihen. Das würde dir doch gefallen, mal mit dem Herrn Schuster einen Nachmittag zu verbringen, Jessy?” Erneut nicke ich widerwillig. „Aber ich muss Sie noch vorwarnen, Herr Kummer” er hebt meinen Kleid bis zum Bauchnabel, „die Dame ist eigentlich keine Dame, aber wie Sie sehen ist das Gehänge eher dekorativer Natur!” Ich schäme mich in Grund und Boden, währen Herr Kummer lautstark beginnt zu lachen. „Herr Schuster, Sie sind mir so einer. Danke für die Warnung, aber das stört mich gar nicht, ganz im Gegenteil. Ich würde sowas gerne mal ausprobieren!” „Ich bring Ihnen Jessy demnächst mal vorbei! Tschüß Herr Kummer”

Ich möchte auf meine Absätzen kehrt machen, da ich annehme wir gehen zurück in die Wohnung, aber mit einem festen Zug zieht mich Herr David zurück. „Ich hätte nicht gedacht, dass du gleich heute noch die Kammer sehen möchtest, aber gut, so hast du kleine Schlampe es dir ausgesucht!” Ich rechne mit dem schlimmsten, als wir den Raum betreten. Nachdem das Licht angeht erblicke ich ein Andreas-Kreuz, diverse Folterinstrumente, einen Bock und einen kleinen Käfig.

„Die Kammer ist komplett schallgedämmt, dich hört hier niemand!” Mit einem Stoß falle ich in den Raum zu Boden, stoße mir den Kopf und scheuere mir meine Halterlosen auf. „Du wirst heute Abend noch genug leiden, den Schongang kannst du bahis nach der Aktion vergessen. Für jetzt lasse ich dich einfach mit der Dunkelheit alleine hier. Denk mal darüber nach wie dumm und unartig du warst. Ich werde dich später wieder holen, dann möchte ich eine Entschuldigung hören. Ein paar Verträge wirst du mir auch noch unterzeichnen müssen, aber das ist nur noch reine Formsache. Ich hoffe ich finde in deiner Handtasche deinen Ausweis und Führerschein. Bis später!”

Das Licht geht aus, meine Gedanken rasen. Erst jetzt bemerke ich, dass ich von der Aktion im Treppenhaus unsagbar erregt bin. Meine Klitti drückt gegen den Käfig, mein Hintern schmerzt wahnsinnig durch den Plug. Vielleicht kann ich mich irgendwie befreien, denke ich mir und starte den Versuch die Fesseln zu lösen oder Plug und Knebel irgendwie herauszudrücken. Vergebens! Aus meinem Mund läuft eine riesige Menge Sabber. Mein Befreiungsversuch muss lächerlich aussehen.

Was habe ich mir da nur eingebrockt? Und heute Abend werde ich gleich von einer Gruppe rangenommen? Da kann ich Herrn David ja fast dankbar sein, dass ich zumindest gut vorgedehnt werde, das macht es sicherlich erträglicher. Dankbar? Bin ich verrückt? Der Mann versklavt mich, macht mich zu seiner Hure! Aber wollte ich das nicht immer? So übel ist es vielleicht gar nicht — oder doch? Kann ich jemals wieder ein normales Leben führen? Meine Gedanken kreisen, Angst und Erregung halten sich die Waage. Wie würden wohl Freunde und Familie auf Bilder und Videos reagieren? Werde ich ungewollt geoutet?

Eine halbe Ewigkeit später, in der ich genug Zeit zum Nachdenken hatte, geht das Licht wieder an. Ich bin geblendet und schreie kurz auf vor Schreck. „Die Gäste sind oben, Jan, Zeit für deinen Auftritt.” Ich bin nicht überrascht, dass er meinen Ausweis gefunden hat. Ich blicke deneme bonusu auf und Herr David steht vor mir, filmend. „Ein Vertrag ist zu umständlich und sowieso nicht rechtskräftig. Deshalb habe ich beschlossen ein bessere Mittel zu verwenden, um auf Nummer sicher zu gehen. Du wirst jetzt sagen ‚Ich, Jan ******, bin von nun an und auf unbefristete Zeit die Sklavin und Zofe von David ****. Ich stehe ihm 24 Stunden, 7 Tage die Woche, zur Verfügung. Ausgenommen ist nur die Arbeitszeit. Mein Gehalt wird zukünftig auf Davids Konto eingehen.’ Los, sag das du kleine Hure!” Er nimmt mir den Knebel aus dem Mund.

Ich muss kurz meinen Kiefer dehnen und Mund weit öffnen, es fühlt sich seltsam an. Kniend beginne ich: „Ich, Jan ******, bin von nun an und auf unbefristete Zeit die Sklavin und Zofe von David ****. Ich stehe ihm 24 Stunden, 7 Tage die Woche, zur Verfügung. Ausgenommen ist nur die Arbeitszeit. Mein Gehalt wird zukünftig auf Herr Davids Konto eingehen. Und entschuldigen Sie, Herr David, mein Verhalten heute Mittag war unangemessen und sehr undankbar.” Ich bin gebrochen und kann ihm dabei nicht mal in die Augen sehen.

„Sehr brav, na dann kann der Abend ja beginnen. Du wirst die Jungs lieben, die sind sind sehr erfahren mit devoten Schwanzmädchen und richtig geil auf dich. Ich hab ihnen schon etwas Filmmaterial von heute Mittag gezeigt! Du wirst das tun, was die Herren von dir verlangen, verstanden!?” „Ja, Herr David!” antworte ich unterwürfig, während er mich am Halsband hoch auf die Beine zieht und eine Leine einhängt.

„Knebeln brauche ich dich nicht mehr, oben wirst du deinen Mund sowieso direkt voll kriegen!” mit diesen Worten beginnen wir den Aufstieg aus dem Keller, er voran, ich an der Leine dahinter. Sehr zittrig und unsicher steige ich Schritt für Schritt hinauf und mit jeder Stufe werde ich aufgeregter, dank des Plugs aber auch geiler! Im Flur der Wohnung halten wir nochmal kurz an. Herr David schaut mir in die Augen und stößt die Tür zum Wohnzimmer auf. „Los geht’s!” Mit einem kräftigen Zug an der Leine stolpere ich ins Wohnzimmer.

Fortsetzung folgt…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

RELATED POST

Annemle Seks Hikayemiz 6 ( Uzun Konulu Hikaye )

Annemle Seks Hikayemiz 6 ( Uzun Konulu Hikaye ) Artık annemle sadece oynaşmak hayalim yerini dolu dolu seksle geçen günlere…

Efe İle Nilin Hikayesi..17

Efe İle Nilin Hikayesi..17 Mert biraz rahatlamış, fakat hala biraz ürkek, kocamın göstereceği tepk**en çekinerek yaklaştı, yaklaştı. Yatağın yanına, benden…

Raine , Sheri Ch. 04

Part four is already in the works. This story is copyright 2003 of destinie21Please don't view this story if you…

Rabbits

Outside, to quote Yeats, the storm is raging.My daughter Chloe returns from the bathroom—no electricity but we do have running…

tuzla escort izmir escort izmir escort izmir escort etiler escort bursa escort bayan görükle escort bursa escort bursa merkez escort bayan bakırköy escort keçiören escort etlik escort şişli escort sex hikayeleri bornova escort balçova escort mersin escort mecidiyeköy escort taksim escort şişli escort çankaya escort şirinevler escort porno izle bursa escort porno porno Hacklink Hacklink panel Hacklink bursa escort bursa escort bursa escort canlı bahis kuşadası escort bayan kocaeli escort kocaeli escort görükle escort bayan bursa otele gelen escort görükle escort bayan porno izle xnxx Porno 64 alt yazılı porno bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort şişli escort istanbul travesti istanbul travesti istanbul travesti ankara travesti Moda Melanj