Methusalem

MethusalemMethusalem© Helios53 – V/2014Sie durchsuchte ihre Handtasche, fand das nervende Mobiltelefon endlich ganz unten. „Hallo?“„Oh, Jessy, Schätzchen, ich bin auf dem Weg. Bestellst du uns inzwischen zwei schöne Pfeffersteaks? Blutig für mich, das macht mich scharf! Und danach …. Plplplplplplplplp!“Stöhnend legte sie auf. ‚Plplplplplplplplp!‘ Sie spürte förmlich seine Zunge, wie sie durch ihre feuchte Spalte schlabberte. In ihrer Vorfreude hatte sie auf jegliche Wäsche unter ihrem dünnen kurzen Sommerkleid verzichtet. Als sie sich wieder im Griff hatte, klopfte sie mit dem Messer an ein Wasserglas, um einen Kellner zu rufen. „Zwei Pfeffersteaks mit Salat, einmal medium, das andere blutig. Dazu eine Flasche Rioja“, orderte sie. Sie schenkte sich ein Glas ein. Ein wenig Vorsprung konnte nicht schaden. Wein machte sie leichtsinnig, das wusste sie. Bei den Aussichten konnte etwas Leichtsinn nicht schaden. Sie dachte an Mike, seinen Körper, an ‚Plplplplplplplplp‘ und …Das Handy riss sie aus all ihren brünstigen Gedanken. „Schatz! Ich kann nicht kommen. So ein Idiot hat mein Auto gerammt. Mir ist nichts passiert, aber …“ Aus der Traum! Kein Mike, kein ‚Plplplplplplplplp‘, nichts! Nur noch Leichtsinn, denn auf den Schreck hatte sie gleich zwei Glas Rioja hinunter gestürzt, nippte jetzt am vierten. Da kamen die Steaks. Eine dicke Alte brachte sie, die Wirtin. „Es tut mir leid, aber heute bin ich ganz allein. Josef hat jetzt frei, Gäste sind außer ihnen auch keine da. An so einem schönen Sommertag sind wohl alle im Freibad. Ich habe einen Haufen Wäsche zu bügeln und kann daher nicht immer nachschauen kommen. Wenn Sie was brauchen, klingeln Sie bitte, dann komme ich.“ Sie deutete auf einen roten Klingelknopf an einer der Säulen, die das Gerüst auf der Terrasse trugen, um das sich Wein rankte. Die Wirtin verschwand, Jessy war ganz allein.Ganz allein war nicht richtig, denn soeben schlurfte der alte Kneipenhund Methusalem auf die Terrasse. Früher, als er noch jung und kräftig gewesen war, hatte er Herkules geheißen, den Namen Methusalem hatten ihm die Gäste verpasst, die ihn gelegentlich mit kleinen Leckerbissen erfreuten. Jessy kannte den Hausbrauch, sie und Mike waren ja Stammgäste. Ächzend ließ sich Methusalem im duftenden Schatten eines Rosenstocks nieder und ließ hechelnd die Zunge flattern.Die Zunge! Flatternd! Plplplplplplplplp!! Jessy schnitt das blutige Steak in kleine Häppchen, warf dem Hund eines zu. Er schnüffelte, stemmte sich auf, hinkte näher, schlabberte mit der Zunge erst rund um das Stück Fleisch, eher er es schnappte und verschlang. Er sah nicht mehr gut mit den Augen. Nase und Zunge mussten das ‚Sehen‘ übernehmen. Eine Idee konkretisierte sich, der Rioja tat seine Wirkung. Noch ein Glas. Sollte sie es wirklich wagen? Näher und näher lockte sie den alten Rüden. Er war groß genug, dass viele Rassen hinein passten und dabei völlig harmlos. Kneipenhunden werden zwei Dinge frühzeitig abgewöhnt. Bellen und Beißen. Beides könnte Gäste vergraulen, so schlich er lautlos näher, bis er keuchend unter Jessy Tisch lag.Inzwischen war Jessy so leichtsinnig – vom Wein, und so geil – von den Gedanken an Mike, an ‚Plplplplplplplplp‘ und an das, wozu sie sich kühn entschlossen hatte, dass sie das letzte Stück blutigen Steaks ganz ins Ziel brachte. Sie spreizte ihre Schenkel weit, hielt mit zwei Fingern den Leckerbissen an ihr bebendes rosa Fleisch und dabei den Atem an.Methusalem kam mühsam auf die Beine, schnupperte, tapste näher, Jessy schloss erwartungsvoll die Augen. ‚Plplplplplplplplp! Bitte!‘, flehten ihre Gedanken. Wie gesagt, Kneipenhunde tun zwei Dinge nicht: Bellen und Beißen. Was man ihnen aber nicht abgewöhnt in ihrer Jugend, weil man es ihnen einfach nicht abgewöhnen kann – falls sie es tun – genau das tat Methusalem jetzt. Er schnüffelte, wandte sich angewidert ab – und furzte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

RELATED POST

halamı siktim-ensest hikaye

ben 18 yaşındayım ise halam 33 yaşında türbanlı fiziği güzel bir kadındır. halamı 15 yaşından beri arzularım bi yolunu bulup…

Soue Lee

40 yaşlarında dublex evi ve yeterince birikimi olan ve çağdaş yaşamayı seven biriyim. yakın bir dostum aradı. sevgilisi ve sevgilisinin…

Sonunda Seval benim oldu

Merhaba ben istanbuldan 27 yaşında bir gencim. Seval mahalleden komşum 34 yaşında 1 çocuklu bir bayan. Aslında başlarda sevale karşı…

İş Yerimize Gelen Stajyer Kızı Götten Siktim

Kendimden kısaca bahsedeyim bir elektrik dağıtım şirketinemühendis olarak çalışıyorum ve düşündüğünüzün aksine 25 yaşında yeni mezun birgencim. Şirketimiz ara sıra…

kartal escort adapazarı escort serdivan escort bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri canlı bahis bursa escort çanakkale escort çankırı escort çorum escort darıca escort didim escort edirne escort edremit escort elazığ escort konya escort sakarya escort sakarya escort porno izle izmir escort sakarya travesti