Kapitel 18 Geständnisse Teil 2

Amateur

Kapitel 18 Geständnisse Teil 2Am See angekommen, gingen sie auf dem umlaufenden Waldweg spazieren. Rechts war der Wald gelegen, links war der See. Wenn sie einmal um ihn laufen wollten, wären sie gut 3 Stunden unterwegs. 3 Stunden um das Band zwischen ihnen zu festigen. Sie gingen Hand in Hand mit gemütlichen Schritt. „Wie viele Männer hattest Du in Leipzig“ startete Andy die Runde. Sandra dachte kurz nach. „Neben Mark und Rick waren es sechs. Aber die sechs waren reine Geschlechtspartner. Mark war zudem noch ein guter Freund. Von der festen Beziehung mit Rick weisst Du ja.“ „Waren alle wesentlich besser bestückt als ich?“ Sandra nickte leicht verlegen „Erst Rick hatte mich zum Beckenboden Training bewegt. Und danach warst Du der erste, mit dem ich Sex hatte.“ Andy dachte einen Moment nach, was Sandra für ihre erste Frage nutzte „Mit wievielen Frauen hattest Du in der Zeit Sex?“ Andy hielt ihrer Hand etwas fester. „Richtigen Sex mit keiner. Inge hat mich dominiert und mir gelehrt den Analsex zu geniessen“ Sandra musste die Worte etwas sacken lassen. „Hattest Du Sex mit einem Mann?“ wollte sie die Schlussfolgerung ihrer neuen Erkenntnisse ausräumen. Das anschließende Schweigen bahis firmaları tat aber genau das Gegenteil. Sandra blieb stehen und hielt auch Andy fest, der unsicher in den Wald blickte. Sandra nahm sein Gesicht in ihre Hände und drehte seinen Blick zu ihren Augen. „Hat es Dir gestern wirklich Spass gemacht?“ Andy hörte kurz in sich hinein. „Es war der heisseste und lustvollste Sex, den ich je hatte. Aber um ihn absolut perfekt zu machen fehlte eine einzige Kleinigkeit“ gestand er. „Ein weiterer Mann, der uns beide nimmt?“ Auf diese Idee war Andy noch nie gekommen. Er fragte sich, ob er dann gar eifersüchtig auf Sandra wäre und ob das die Beziehung eher festigen oder erneut spalten würde. „Ich bin nicht sicher, ob uns eine Mann, der uns beide nimmt helfen würde.“ Nun dachte auch Sandra tiefer darüber nach. „Was würde den gestrigen Abend für Dich perfekt mache?“ Andy versuchte seine Wünsche zu formulieren „Vielleicht, wenn Du mich vor dem letzten Akt mit einem Strapon hart genommen hättest“ Sandra grinste frech. „Das wäre es schon, oder gibt es da mehr?“ Nun fiel auch Andy ein Stein vom Herzen. Sicher war Sandra nicht mehr prüde. Aber vor den innigsten Wünschen hatte Andy kaçak iddaa nun mal doch die meiste Angst sie zu äussern. Schnell sagte er „Nein mehr nicht.“ Sandra fragte, ob er es lieber sanft oder eher hart und schnell mochte. Andy erklärte ihr, dass es die ersten Hübe eher vorsichtig sein sollte. Sobald er sich aber an die Größe gewöhnt habe dürfe sie ihn nehmen, wie es ihr beliebe. Er würde sich aber freuen, wenn sie ihn hart rannehmen würde. Sandra küsste ihren Mann. Nicht fordern sondern sinnlich und innig. „Das habe ich noch nie gemacht. Aber es lässt mich jetzt schon kribbelig werden, wenn ich daran denke. Wenn wir einen Strapon kaufen, dann am besten einen, der auch einen Pimmel für mich dran hat. Das stelle ich mir richtig geil vor.“ So plauderten sie eine Weile über die Erweiterung ihrer Lust und brachten letzlich einen gemeinsamen Plan zu stande. „Kenne ich den Mann, mit dem Du Sex hattest?“ fragte Sandra. „Wenn Du Dimitrios, den Gehilfen von Inge und Gerd kennst, dann ja“ stellte Andy klar. Da Sandra öfter auf dem Hof von Inge und Gerd war, war ihm von Anfang an bewusst, dass die Möglichkeit bestand, dass Dimo und Sandra sich kannten. „Ja, den kenne ich, aber nur flüchtig. kaçak bahis Er mochte es eng. Somit war ich nach Gerd seiner Ansicht aus dem Raster für ihn gefallen.“ Beide lachten. Beide redeten offen über die Fehler ihrer Ehe. Darüber wie schlecht sich Sandra gefühlt hatte. Darüber, wie Andy aus dem Bann der Pornografie nicht entkommen konnte. Über die Selbstbefriedigung Sandras und die Gedanken sich scheiden zu lassen. Andy gab zu, dass es eine Zeit gegeben hatte, wo er eine Scheidung, wenn der Wunsch von Sandra gekommen wäre, sofort zugestimmt hätte. Sie sprachen darüber, welche Fehler sie begangen hatten, wie die Kinder das Sexleben beeinflusst haben und wie Andy letzlich zum Cuckold Forum gekommen war. Etwa in der Mitte des Rundweges machten sie an einer Bank mit Tisch Rast, aßen und tranken die Sachen, die Andy eingepackt hatte. Andy erzählte von dem Morgen, an dem er neben Dimitrios aufgewacht war und wie falsch es sich angefühlt hatte. Sandra erklärte ihre Vermutung, dass Andy ihrer Meinung nach dominiert werden wolle. Es sei weniger der Sex mit Dimitrios gewesen, sonder ihrer Meinung nach viel mehr die Initiative von Inge, die es für Andy hatte erotisch wirken lassen. Andy grübelte einige Zeit über ihre Worte, konnte aber nicht widersprechen. Alleine mit Dimo war es immer noch erregend, weil es nicht in alltäglich war. Aber die tiefe Befriedigung erfuhr er nur, als Inge beiwohnte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

RELATED POST

More with granny Effie

More with granny EffieSo things got crazy busy for me and I haven't had the time to continue telling about…

My First BDSM Experience

My First BDSM ExperienceMy Mistress (M) shouted me down from upstairs whilst i was cleaning, as i came down I…

My first time at the gyno.

My first time at the gyno.I was so nervous as I entered the waiting room, my legs even trembled slightly…

Young Boys FIRST TIME COCK

Young Boys FIRST TIME COCKI was pretty young, I don't want to say my age, but I was riding my…

kartal escort didim escort ankara escort tuzla escort adapazarı escort adapazarı escort seks hikayeleri izmir partner escort escort pendik izmir escort antep escort kartal escort maltepe escort pendik escort gaziantep escort bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri canlı bahis sakarya escort